Urologie Dr. med. Steffen Sturm


Nierenversagen

 

Ein Nierenversagen bedeutet die Verschlechterung oder den Verlust der Nierenfunktion. Nach der Ursache kann folgende Einteilung getroffen werden:

  • prärenales Nierenversagen
  • renales Nierenversagen
  • postrenales Nierenversagen

Nach der Dauer der Störung werden unterschieden

  • akutes Nierenversagen (Schockniere)

Beim akuten Nierenversagen (ANV) handelt es sich um eine abrupte und anhaltende, jedoch prinzipiell rückbildungsfähige (reversible) Verschlechterung der Nierenfunktion. Dadurch verbleiben Endprodukte des Eiweißstoffwechsels im Organismus. Werden von diesen Substanzen Konzentrationsgrenzwerte überschritten, kommt es zur Urämie, einem lebensbedrohlichen Vergiftungszustand bis hin zu Bewusstseinsverlust und Zusammenbruch der Stoffwechselfunktionen. Häufig ist zudem die Wasserausscheidungsfunktion der Niere betroffen. Ein akutes Nierenversagen entwickelt sich innerhalb von Stunden bis Tagen. Es erfordert in der Regel intensivmedizinische Behandlungsmethoden, wobei bis zu 30 % der Patienten einer Intensivstation davon primär oder sekundär betroffen sind.